16. November 2016

Ciao Refugees! Italiens Flüchtlingspolitik zwischen Hotspots und Willkommens-Kommunen 18. November um 18:30 - 21:00 Vortrag und Diskussion mit dem italienischen Journalisten Stefano Galieni Die italienische Flüchtlingspolitik steht massiv in der Kriti

18. November um 18:30 - 21:00

Vortrag und Diskussion mit dem italienischen Journalisten Stefano Galieni

Die italienische Flüchtlingspolitik steht massiv in der Kritik. Riesige Lager, sogenannte Hotspots, in denen Tausende festgehalten werden, verzweifelte und obdachlose Geflüchtete, die ohne jegliche soziale oder medizinische Unterstützung bleiben. Doch zugleich gibt es in Süditalien, insbesondere im armen Kalabrien, einzelne Kommunen, die sich für einen an Chancen und Menschenrechten orientierten Weg der Aufnahme von Geflüchteten entschieden haben und diesen seit vielen Jahren praktizieren.

Stefano Galieni kennt und begleitet diese sogenannten Willkommens-Kommunen seit Jahrzehnten. Als Journalist berichtete er über Höhen und Tiefen des Zusammenlebens in Riace. Ebenfalls beleuchtet und kritisiert er seit vielen Jahren die Schattenseiten italienischer Flüchtlingspolitik.

Refugees Welcome

Logo "Refugees Welcom"

Tre Castagne

„Achtung! Geldgier - Sperrgebiet - Seuchengefahr“

Wahrzeichen Eppendorfs zerstört
Wahrzeichen Eppendorfs zerstört

Politische Bilanz der Bezirksfraktion 2011-2014

In der ablaufenden Legislaturperiode hat DIE LINKE zusammen mit Bürgerinitiativen und den außerparlamentarischen Druck einiges im Bezirk bewegt und gegen die etablierten Parteien durchgesetzt. 

Unsere politische Bilanz können Sie hier als PDF runterladen.